fbpx

Reformen „quer durch alle Bereiche“.

Die Finanz- und Wirtschaftskrise beeinträchtige Wien nach wie vor massiv, der vom Bund überwiesene Ertragsanteil ist rückgängig – kommendes Jahr gibt es hier 50 Mio. Euro weniger. Die Verschuldensquote von Wien beträgt 6,4 Prozent.

Der angestrebte Lösungsweg: Strukturreformen quer durch alle Bereiche.

Das lässt für MitarbeiterInnen in der Kommune nichts Gutes ­erwarten! Bereits jetzt setzt die Stadt auf die Entwicklung von niederschwelligen Ausbildungen in unterschiedlichen Berufsgruppen, welche Kernaufgaben von Fachberufen übernehmen sollen, jedoch im unteren Lohnsegment angesiedelt sind (bspw. im Gesundheits- und Bildungsbereich).

Weitere Einsparungspotentiale liegen bei Nichtnachbesetzung von Dienstposten bei Ruhestandversetzungen, höherer Flexibilität im Personaleinsatz, Leistungszulagen durch ­Beurteilungen nivellieren und Einschränkung von Mehrdienstleistungen bzw. Überstunden.

Auch Leistungskürzungen gegenüber den BürgerInnen sind zu erwarten oder aber eine versteckte Fremdvergabe von Leistungen, da hier keine Krankenstände oder Urlaube das Budget ­belasten.

Die Gewerkschaften und Interessensvertretungen sind mehr denn je gefordert wachsam zu sein und – wenn notwendig – auch Maßnahmen zu ergreifen.

Eine der ersten Belastungsproben wird ­sicher das Projekt ­“Besoldungssystem neu“ sein. Hier muss verdammt aufgepasst werden, dass nicht neue MitarbeiterInnen verkauft werden, noch bevor sie bei der Stadt sind.

Die angenehmen sozialpartnerschaftlichen Zeiten werden wohl von einem neuen „Miteinander“ geprägt sein müssen. Denn aus gutem Grund gibt es die unterschiedlichen Ufer von Dienstgeberin und Interessensvertretung – ein nachhaltiges und ausgewogenes Brückenschlagen im Sinne aller ist gefordert.

Und das kann ja auch wertschätzend und respektvoll sein – ­politische Seilschaften und Freunderlwirtschaft sind passe.

Das könnte dich auch interessieren (ähnliche Artikel aus der gleichen Kategorie)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen