In der Hauptgruppe 1 mit ihren rund 29.000 Bediensteten wird eine Personalvertretungsumlage in der Höhe von 0,1 % eingehoben. Das sind, bei einem Grundgehalt von € 2.000, pro Person 28 € pro Jahr (14 Gehälter mal 2 Euro). Diese Beträge summieren sich auf jährlich rund eine Million Euro für die Hauptgruppe 1.

Diese Gelder sind, nach gesetzlich festgelegten Grundsätzen, für die Bediensteten zu verwenden. Zum Beispiel für die in Nah und Fern bekannten und jährlich von jedermann sehnlichst herbeigewünschten „Arkadengespräche“. Ihr wisst, dies ist der Moment, wo die Personalvertretung euch, zumindest einmal im Jahr, die Kastanien aus dem Feuer holt. Im Jahr 2017 verschlang dieses „Event“  fast € 20.000,- auf Eure Kosten, denn natürlich ist das von den Bediensteten selbst finanziert. Zu den Kastanien kommen schließlich noch die Ausgaben für Getränke, Musik, Fotos und Pflanzen dazu. Ohne Fotograf wüsste ja niemand, wie gut die PV zu ihren Beitragszahlern ist. Die heurigen Arkadengespräche werden wohl nicht viel billiger werden.

Da fließt viel Geld zurück an die ZwangsbeitragszahlerInnen. Für Frühlingsfeste, Sommerfeste, Fotoshootings und vieles mehr. Für dieses Jahr – wahrscheinlich, weil Geld da ist und im nächsten Mai Personalvertretungswahlen stattfinden – wurden auch noch Adventkalender mit süßem Inhalt aus Euren Beiträgen angeschafft. Leider hat sich irgendwer verrechnet und es geht sich nicht aus, dass alle BeitragszahlerInnen einen bekommen.

Beispielsweise bekommt der Dienststellenausschuss „Magistratsdirektion“ 800 Stück Adventkalender. Bei einer MitarbeiterInnenanzahl  von 1.222 ergibt das einen Penetrationsgrad von 65%. Der weitaus größte Dienststellenausschuss 120 (Wiener Kindergärten) mit fast 8.000 Mitarbeiterinnen erhält hingegen nur  500 Adventkalender. Der Adventkalenderbelästigungsgrad fällt dort steil ab, auf unter 7 %.

Wie es zu so einer Ungleichbehandlung kommt, entzieht sich völlig unserer Kenntnis. Dass es sich um Rechenschwäche handelt, können wir uns bei dem humanistisch ausgebildeten Personal gar nicht vorstellen.

Euer Distel-Team

Das könnte dich auch interessieren (ähnliche Artikel aus der gleichen Kategorie)