fbpx

KIV-Club, Große Mohrengasse 42, 1020 Wien.

Wer hat uns verraten?

Bald ist es soweit, nach dem Land Oberösterreich wird nun auch die Stadt Wien eine Besoldungsreform durchführen, bei der die Entlohnung nicht mehr auf Vordienstzeiten und Ausbildung, sondern auf fixen Stellenbeschreibungen nach Punkten beruht. Zukünftige DienstnehmerInnen sollen ein höheres Einstiegsgehalt erhalten und die Stadt Wien will sich Milliarden an Personalkosten ersparen. Klingt gut?

Das Problem: Die Stellenbeschreibungen, auf denen die Entlohnung dann beruht, werden, folgt man Erfahrungen im Fonds Soziales Wien, wo dieses System schon etabliert ist, nachträglich nicht mehr angepasst, auch wenn sich das Arbeitspensum stark erhöht oder der Aufgabenbereich sich verändert. Durch die für die Erlangung der Stelle nicht mehr erforderliche Ausbildung sinkt außerdem die allgemeine Qualität der Leistungen für die Menschen und durch den Wegfall der Bienalsprünge verlieren zukünftige MitarbeiterInnen (wieder nach Erfahrungen im Fonds Soziales Wien) mindestens 120.000 Euro (!) in der Lebensverdienstsumme, was sich natürlich auch deutlich auf die Pensionshöhe auswirkt.

Wer sich jetzt denkt „Das betrifft mich eh nicht“, für den kann es ein ziemlich böses Erwachen geben. Bewirbt man sich nämlich als „Altbedienstete/r“ für eine neu ausgeschriebene Stelle innerhalb des Magistrats, fällt man automatisch auch ins neue Besoldungssystem mit all seinen Nachteilen. Wird immer mehr verlangt und immer weniger bezahlt? Wo bleibt der soziale Auftrag der Stadt Wien? Und inwieweit verkauft die FSG-bestimmte Gewerkschaft durch ihr Stillhalten bei der Diskussion um die Besoldungsreform die DienstnehmerInnen von morgen?

Unter 35? Kommt und diskutiert mit!

Wir möchten außerdem auf den Realitätsschock Ausbildung – Praxis eingehen. Oder habt ihr schon genug geredet? Überlegen wir uns Aktionen zu den Themen, die euch wichtig sind! Flashmobs, Austeilaktionen, Aussendungen, alles ist möglich.

Verändern wir was!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen