fbpx

Analyse zur Wahl 2019

Die Wahlen (Gewerkschaft, Personalvertretung und Behindertenvertrauenspersonen) sind vorbei. Wir haben uns die Ergebnisse für euch genauer angeschaut.

Dankeschön
Allgemein
Personalvertretungswahl
Gewerkschaftswahl
Detailergebnisse der KIV
Zusammenfassend

Dankeschön

Vorweg ein großes Dankeschön an all unserer Wählerinnen und Wähler, die in der letzten Woche über 13.000 Mal die KIV auf ihrem Stimmzettel angekreuzt haben – ihr seid die Besten!

Wir werten das als großen Vertrauensbeweis und als Auftrag, auch in den nächsten 5 Jahren unsere parteiunabhängige Personalvertretungs- und Gewerkschaftsarbeit weiterzuführen.

Allgemein

Allgemein hat es keine besonderen Umbrüche gegeben. Die FSG hat ein bisschen mehr als 2 Prozent verloren und hält noch immer bei komfortablen rund 70%.  Die KIV hat rund ein Prozent dazu gewonnen und ist nach wie vor zweitstärkste Fraktion geblieben (Wien weit  12,4%). Die Wahlbeteiligung ist im Vergleich mit 2014 geringfügig zurückgegangen, beträgt aber immer noch fast 60% – ein Wert der sich durchaus sehen lassen kann, der aber trotzdem noch „Luft nach oben lässt“.

Ein Wermutstropfen bei dieser Wahl ist das relativ starke Abschneiden der AUF bzw. FA, die mit 21 Mandaten gegenüber 2014 bei der letzten Wahl stark dazugewonnen hat. Vor allem in der Hauptgruppe 1 konnten sie ihr Wahlergebnis verdreifachen.  Ebenfalls zulegen konnte die ARGE.

Personalvertretungswahl

Die KIV ist bei der Personalvertretungswahl in der Hauptgruppe 1 und Hauptgruppe 2 angetreten. Bei der Gewerkschaftswahl haben wir uns zusätzlich in der Hauptgruppe 4 (Wiener Linien) und bei den Pensionisten (Hauptgruppe 7) der Wahl gestellt.

Im Personalvertretungsergebnis hat die KIV rund 1 % und 4 Mandate im Vergleich zu 2014 dazugewonnen, wobei der Zuwachs auf die Gewinne in der Hauptgruppe 2 zurückzuführen sind.

Gewerkschaftswahl

Im Gewerkschaftsergebnis steht ein Zugewinn von 0,3% und 2 Mandaten zu vermelden. Abermals gehen die Zugewinne auf das Konto der Hauptgruppe 2, die hier ein tolles Ergebnis liefern konnte. Leider zeitigten unsere Wahlbemühungen in der Hauptgruppe 4 keinen Erfolg und es blieb uns ein Mandat versagt.

Detailergebnisse der KIV

Soweit es die Detailergebnisse der KIV betrifft, sind die Ergebnisse in der MA 67 (Parkraumüberwachung), im Fond Soziales Wien und im Dienststellenausschuss 111 (Ämter für Jugend und Familie) besonders erfreulich. In den genannten Bereichen hat die KIV die Mehrheit im Dienststellenausschuss (wieder) erreicht und stellt die Ausschussvorsitzenden (alle weiblich!).

Im Kaiser-Franz-Josef-Spital konnte die KIV – von einem hohen Niveau ausgehend – ihre Mandate verdoppeln und liegt bei fast 42% Zustimmung. Leider ist sich der Vorsitz trotzdem knapp nicht ausgegangen.

Im Dienststellenausschuss der MA 59 (Marktamt) haben wir nach dem Wiederantreten einen Mandatsgleichstand mit der FSG erringen können, wobei uns zum Vorsitz nur 10 Stimmen gefehlt haben.

Zusammenfassend

Zusammenfassend hat die KIV stabil ihr Niveau gehalten und bleibt zweitstärkste Fraktion und damit erste Oppositionsfraktion.

PS: Die genauen Ergebnisse findest du hier.