fbpx

Auswirkungen des Coronavirus auf Bedienstete der Gemeinde Wien

SARS-CoV-2 ist die Bezeichnung eines im Jänner 2020 in der chinesischen Stadt Wuhan neu identifizierten Coronavirus. Das Virus verursacht die Erkrankung Covid-19. Als Reaktion auf die steigende Erkrankungsrate in Österreich hat die Stadt Wien einen internen Leitfaden zum Umgang mit KundInnen herausgegeben. Dieser ist im Intranet abrufbar (Login erforderlich!). Weiters gibt es einen Erlass bezüglich des Erholungsurlaubes im Sommer, den du ebenfalls im Intranet der Stadt abrufen kannst.

Informationen zur Entgeltfortzahlung kannst du aus aus folgender Tabelle entnehmen. Solltest du diesbezüglich weitere Fragen haben, kannst du dich gerne telefonisch an uns wenden: https://www.kiv.at/zentrale/

Ich bin MindestsicherungsbezieherIn, was passiert?

Die Stadt hat das Wiener Mindestsicherungsgesetz novelliert, um während und nach der Krise die Menschen besser zu unterstützen. Das bedeutet für dich als MindestsicherungsbezieherIn: eine automatische Bescheidverlängerung in der Mindestsicherung während der COVID-19 Krise, eigene Mindestsicherungsansprüche für alle bis 25-Jährigen und eine Verbesserung für Menschen mit Behinderung.

  • Bescheide, die ab jetzt bis Ende April 2020 ablaufen, werden unbürokratisch um 4 Monate verlängert, ohne dass ein Verlängerungsantrag gemacht werden muss.
  • Für Jugendliche und Junge Menschen gibt es folgende Neuerung: Ab 18 Jahren können sie, auch wenn sie bei Eltern oder Großeltern wohnen, selbst um Mindestsicherung ansuchen. Es werden keine Unterschriften und Unterlagen der restlichen Familienmitglieder benötigt, sondern sie bekommen selbst Mindestsicherung.
  • Menschen mit Behinderung werden künftig eine Geldleistung in Höhe von 18 % des Ausgleichszulagenrichtsatzes erhalten. Ausgezahlt wird als halbjährige Sonderzahlung.

Weitere Informationen dazu kannst du auch in dieser Presseaussendung nachlesen.

Ich möchte helfen, wie geht das?

Die Coronakrise bringt uns alle näher zusammen. Viele Menschen wollen sich besonders engagieren. Die Helfer Wiens haben eine gute Seite mit Infos zu allen Möglichkeiten zusammengestellt, sich für andere zu engagieren. Natürlich kannst du auch privat Menschen in deinem Umfeld helfen. Auch hier bieten Die Helfer Wiens eine gute Zusammenfassung, was du im Rahmen deiner Möglichkeiten unternehmen kannst.

Ich bin vielleicht infiziert, was tu ich?

Geh nicht zum Arzt, sondern bleib daheim. Wähle die Nummer 1450 und lass dich dort beraten. Wenn du Krankheitssymptome aufweist, folgst du den Anweisungen des Gesundheitsdienstes und gehst in Krankenstand. Wenn du den Verdacht hast, vielleicht infiziert zu sein, aber keine Symptome aufweist, folge den Anweisungen des Gesundheitsdienstes. Unser Dienstrechtsexperte vertritt die Meinung, dass du, wenn dir der Gesundheitsdienst der Stadt Wien die Anweisung gibt, zuhause zu bleiben, nicht unentschuldigt vom Dienst fernbleibst.

Allgemeine Hinweise zu Hygiene und Gesundheit

Falls du unter Fieber, Husten, Kurzatmigkeit/ Atembeschwerden leidest, vor allem, wenn du kürzlich in einem Risikogebiet warst und die genannten Symptome bei dir auftreten, wende dich bitte sofort unter der Telefonnummer 1450 an den öffentlichen Gesundheitsdienst der Stadt Wien (rund um die Uhr erreichbar, ohne Vorwahl, österreichweit).

Darüber hinaus empfiehlt die AGES, die österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit, das Folgende zu beachten:

  • Wasch dir deine Hände mehrmals täglich mit Wasser und Seife oder einem alkoholhaltigen Desinfektionsmittel.
  • Bedecke Mund und Nase mit einem Papiertaschentuch, wenn du hustest oder niest und dreh dich von von anderen Menschen weg. Verwende nicht deine Hände. Wenn du kein Taschentuch zur Hand hast, niese/huste in die Armbeuge.
  • Vermeide direkten Kontakt zu kranken Menschen.
  • Halten einen Mindestabstand (ca. 1 bis 2 Meter) zu krankheitsverdächtigen Personen.

Reise nicht in betroffene Gebiete. Bitte beachte die aktuellen Reisewarnungen des Außenministeriums, die sich auch kurzfristig ändern können.

Ausführliche Informationen zur Erkrankung COVID-19 (Coronavirus) erhältst du auf der Website der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH bzw. der Website der Stadt Wien.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen