fbpx

Wiener Gesundheitsverbund – so heißt der KAV (Krankenanstaltenverbund) ab der Mitte des Jahres 2020 (voraussichtlich – denn mit 100%iger Gewissheit kann man im KAV gar nichts sagen).

Der Wiener Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 19.12.2019 die Änderung des KAV-Statuts beschlossen. Und diese Statutenänderung ermöglicht die Umbenennungen und die Änderungen des „Corporate Designs“.

Die KAV-MitarbeiterInnen wurden ja schon vor langer Zeit angehalten, abzustimmen, wie der KAV künftig heißen soll. Nicht nur, dass sich etliche MitarbeiterInnen etwas überlegt haben, wurde auch ein ExpertInnenteam damit befasst, die besten Namen auszuwählen. Ergebnis: „Wiener Kliniken“ (oder so ähnlich – ist aber auch nicht mehr so wichtig). Denn andere haben beschlossen: Wiener Gesundheitsverbund soll/will der KAV künftig genannt werden.

Damit werden auch die Spitäler und Pflegewohnheime umbenannt, die Spitäler heißen künftig „Klinik“ mit dem Bezirksnamen – so werden wir im SMZ Süd also zur „Klinik Favoriten“. Und das Pflegewohnheim Innerfavoriten wird zur „Pflege Favoriten“. Es mag stimmen, dass es somit übersichtlicher ist – für Fremde vielleicht….?

Aber mit wieviel finanziellem Aufwand ist diese Änderung des „Corporate Designs“ verbunden? Neue Hinweistafeln, neue Drucksorten, geändert werden müssen auch alle Aufschriften in den Häusern, an unseren Fahrzeugen, die Mailadressen und Visitenkarten müssen geändert werden.

Es wird natürlich auch eine öffentliche Kampagne geben, die diese Änderungen publik machen wird. Die Umbenennung und die Änderung des Corporate Designs sollen im ersten Halbjahr 2020 erfolgen.

Die Generaldirektorin Evelyn Kölldorfer-Leitgeb freut sich … „denn die Umbenennung des Unternehmens ist viel mehr, als nur ein neuer Name. Es ist ein sichtbares Zeichen für all die Reformprojekte, an denen viele von Ihnen seit Monaten mitarbeiten: die Veränderungen in der Managementstruktur, der Sanierungs- und Modernisierungsplan für unsere Spitäler und die neue Rechtsform, die uns den notwendigen Handlungsspielraum für unsere weitere Unternehmensentwicklung geben wird.“

SUPER – all das ist genau das, was wir in unserem Gesundheitssystem jetzt dringend brauchen! – Achtung: Sarkasmus ;o(

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen