fbpx
Hallo Sonja, stell dich doch kurz vor:

Hallo, mein Name ist Sonja Korenzhan, ich arbeite bei der MA 10 und bin Personalvertreterin der KIV/UG.

Wie lange bist du schon im Dienst der Gemeinde?

Ich habe 1994 die Ausbildung zur Kindergarten- und Hortpädagogin abgeschlossen und mich direkt bei der Gemeinde beworben. Mit dem Dienstvertrag habe ich – wie damals üblich und aus dem privaten Umfeld empfohlen – den Gewerkschaftsbeitritt unterschrieben.

Warum engagierst du dich in der Personalvertretung? Warum bei der KIV?

Ich bin nicht die erste Personalvertreterin in meiner Familie und habe daher schon früh erlebt, wie wichtig diese Unterstützung für die MitarbeiterInnen ist. Als ich gefragt wurde, ob ich mir vorstellen könnte, Teil der KIV zu werden, wollte ich aus einem Bauch heraus zustimmen, habe aber noch über meine zeitlichen Ressourcen und vieles mehr nachgedacht. Letztlich hat ein Kennenlernen der KIV bei einer Veranstaltung die Entscheidung gebracht.

Es war die Idee, aus einer gefühlt passiven Rolle in ein aktives Tun und Arbeiten an positiver Veränderung für die Menschen, die uns wählen, zu kommen und eine Stimme für gerechte Arbeitsbedingungen zu sein, die mich schlussendlich überzeugt hat. Für die KIV habe ich mich wegen ihrer Parteiunabhängigkeit entschieden, die aber politisches Denken und Handeln nicht ausschließt.

Welche Themen liegen dir dabei besonders am Herzen?

Besonders liegen mir die Wahrung und Einhaltung des Dienstrechts am Herzen. Dazu gehört Klarheit in der Anwendung in den einzelnen Teilbereichen. Außerdem muss klar erkennbar sein, bei wem die Verantwortung wofür liegt, und die soll auch nicht abgewälzt werden können.

Ein weiteres Thema ist die Bedeutung der Familie, wenn es um Erziehung und Bildung der Kinder geht – und die gegensätzliche Tendenz, die Kinderbetreuungsplätze auszubauen, sodass Kinder immer früher, flächendeckender und über den Tag hinweg fremd betreut werden können.

Am Herzen liegt mir auch das den MitarbeiterInnen abverlangte, ständig und teilweise schleichend wachsende Pensum an Verantwortung, Dokumentation und geforderter Flexibilität, das aber weder in der Anpassung der Arbeitsbedingungen bzw. des Personalstands, noch in der Bezahlung seinen Niederschlag findet.

Als Pädagogin beschäftigt mich außerdem das Problem, dass angestrebte und präsentierte pädagogische Ansätze und Konzepte bei der Kinderbetreuung nur dann umsetzbar sind, wenn auch die notwendigen Bedingungen geschaffen sind.

Sonja Korenzhan von der KIV-Zentrale

Was war dein bisher größter Erfolg oder dein schönstes Erlebnis in der Personalvertretung?

Es ist für mich immer eine Bestätigung, wenn Kolleginnen und Kollegen in ihrem Gefühl von Ratlosigkeit, Hilflosigkeit, Ärger oder Verzweiflung mir ihr Vertrauen schenken.

Was kannst du, was viele andere nicht können?

Ich kann mich bei Bedarf – vor allem wenn ich Unwahrheit oder Ungerechtigkeit wahrnehme – in etwas „verbeißen“ – aufgeben geht gar nicht.

Was wissen viele Leute über dich nicht?

Sehr Persönliches.

Das letzte Konzert, auf dem du warst?

Mein letztes Konzert war Anett Louisann 2019. Wie ich finde ein sensationelles Konzert in der Stadthalle Wien, mit sehr pointierten Texten und alten und neuen Liedern.

Ein Hobby von dir?

Meine Freizeit verbringe ich gerne mit Natur erleben, Nähen, Stricken und Sport.

Was war das letzte, das du selbst gemacht hast?

Das war eine Schokoladentorte mit flüssigem Kern.

Worauf bist du stolz?

Auf mein Kind.

Wenn du allen Menschen auf der Welt einen Ratschlag geben könntest, welcher wäre das?

Wenn du willst, dass sich etwas verändert, dann ist es gut zu wissen, wie es werden soll, wo Ressourcen in dir und um dich herum zu finden sind – und dann den ersten Schritt in die richtige Richtung machen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen